150 MHz - seelische Befeldung n. Dieter Broers


Der neue Weg der Regulations-Medizin !

 

Unter der "Befeldung nach D. Broers" versteht man die Applizierung eines gepulsten 150-MHz-Magnetfeldes mit Hilfe zweier Schwinger, die am Körper oder am Kopf angelegt werden.

Dieses Verfahren geht auf Dieter Broers zurück, der Anfang der 1980er Jahre entdeckte, dass 150 MHz einen ordnenden Effekt auf erkrankte und somit aus dem Rhythmus geratene Zellen bei Pflanzen zu einer Reorganisation des erkrankten Gewebes und damit zu einem Abklingen des Beschwerdebildes. Nach intensiven universitären Forschungen im Zeitraum bis 1991 konnten diese Effekte auch eindeutig für menschliche Zellen nachgewiesen werden. Im Jahre 2002 folgte die Entdeckung, dass die menschliche DNS ebenfalls mit 150 MHz schwingt.

 

Da der Sollwert einer Zelle in der DNS abgebildet ist, drückt dieser für die Zelle, und damit für alle Organe und Regelsysteme, maximale Stabilität ("Harmonie") aus. Demnach ist die Sollwert-Regulation ein Prozess, der ein erworbenes Ungleichgewicht wieder in die Balance überführt - er führt von einem gestörten ("kranken") zu einem natürlichen ("gesunden") Zustand.

 

Neben der körperlichen Wirkung wurde auch eine psychische Wirkung gefunden / entdeckt. Wir bezeichnen die Applizierung am Kopf als "seelische Befeldung". Sie scheint unter bestimmten Voraussetzungen einen Kanal zu öffnen, welcher dem Klienten einen bewussten Kontakt zu unterbewussten Erlebnissen ermöglicht, die oft ursächlich für eine Erkrankung sind.